Aus dem Schulalltag
Schreibe einen Kommentar

Schulkleidung?

Heutzutage ist an vielen Schulen einheitliche Schulkleidung verpflichtet. Wie zum Beispiel an der Haupt- und Realschule Hamburg Sinstorf und einigen weiteren Schulen.

Allerdings sind wir der Meinung, dass einheitliche Schulkleidung nicht an unserer Schule eingeführt werden sollte, obwohl natürlich dafür sprechen würde, dass niemand mehr wegen seiner Kleidung ausgegrenzt werden könnte. Außerdem spricht dafür, dass es mehr Konzentration gäbe. Die Schüler würden sich zum Beispiel im Unterricht nicht mehr auf die Anderen konzentrieren was die Kleidung betrifft. Dazu kommt noch das man sich mit der entsprechenden Kleidung mit der Schule identifizieren kann. Also spricht vieles für eine einheitliche Schulkleidung aber es gibt einige Nachteile, die dennoch überwiegen. Man muss nämlich etwas kaufen, dass man eventuell gar nicht haben möchte. Wenn einem die Kleidung beispielsweise nicht gefällt, würde man das Geld wohl eher für etwas Anderes ausgeben. Außerdem fallen die Statussymbole auf andere Gegenstände zurück wie zum Beispiel Handys oder Schmuch. Am wichtigsten jedoch ist, dass den Schülern die Möglichkeit zum Selbstausdruck, also der Individualität genommen wird.

Wegen der zuletzt aufgezählten Gründe sind also der Ansicht, dass Schulkleidung keine Lösung für ein besseres Schulklima ist.

von Maja und Aaron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.