Aus dem Schulalltag
Schreibe einen Kommentar

Einheitlich Schulkleidung?-Ja oder nein?

An vielen Schulen in anderen Ländern, wie z.B. Amerika, Frankreich und Großbritannien gehört einheitliche Schulkleidung zum Alltag der Schüler. Auch in Deutschland gibt es Experten, die raten einheitliche Schulkleidung einzuführen, aber was spricht eigentlich dafür und was dagegen?

Zum einen spricht für einheitliche Schulkleidung, dass es kein Markenwahn und keinen Gruppenzwang gibt. Zum anderen spricht dafür, dass es dem sozialen Klima in der Schule gut tut. Außerdem wird mehr auf den Charakter geachtet, als auf die Kleidung, da alle das gleiche an haben. Dazu kommt noch, dass jeder Schüler, der einheitliche Schulkleidung trägt, sich mit seiner Schule identifizieren kann. Sollte ein fremder in die Schule kommen, würde er direkt erkannt werden und so wird für viel Sicherheit gesorgt. Gegen die einheitliche Schulkleidung spricht aber, dass die Schule sich von anderen Schulen abgrenzt und dass die Schüler aus anderen Schulen sich gegenseitig mobben. Außerdem spricht gegen einheitliche Schulkleidung, dass es das Mobbingproblem auch nicht löst, da man dann beispielsweise wegen Schmuck oder Handys gemobbt wird. Dazu kommt noch, dass Schüler nicht herausfinden können, dass Markenkleidung nichts über den Charakter aussagen z.B. gibt es auch Leute, die keinen Markenkleidung tragen und trotzdem nett sind. Das schlechteste am einer Schuluniform wäre jedoch, dass jedem das Mittel zum Selbstausdruck genommen wird. Beispielsweise gibt es keine besonderen Style mehr. Obwohl sehr viel für einheitliche Schulkleidung spricht, haben uns die Kontra Argumente überzeugt keine einheitliche Schulkleidung einzuführen.

Die Entscheidung ob einheitliche Schulkleidung eingeführt wird, sollte jede Schule selbst entscheiden dürfen. Am besten wäre es natürlich, wenn alles so bleibt, wie es ist, da man die Probleme auch anders regeln kann.

Max und Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.